Alle Jahre wieder: Fröhliche Scheiss-Weihnacht!

Eine Momentaufnahme der mir typischen Laune an Weihnachten, wie sie beispielhafter nicht sein könnte:

Ich: „Schmecken die Plätzchen?“

Mitbewohner David: „Hm.“

Ich: „Jaaa, ich weiß, die sind nicht so gut wie die deiner Oma. Aber ich hab ja noch 50 Jahre Zeit zum Üben.“

Mitbewohner David: „…“

Ich: „Mann… 50 Jahre nur noch! Mit Glück.“

Mitbewohner David: „…“

Ich: „Oder Pech.“


 

Ich wünsche allen Leuten, die in stetig wachsender Zahl in den letzten Tagen und Wochen bei mir mit Suchbegriffen wie zynisch weihnachten, fuck christmas, weihnachten sucks, weihnachten wird scheiße, weihnachten ist so scheiße für mich, scheiß weihnachten und weihnachten ist scheiße/scheisse/scheise/schieße gelandet sind und das hier gefunden haben, erträgliche Feiertage – und möchte betonen: Ihr seid absolut nicht allein.

Um mal Community, eine großartige, aber vielfach unterschätzte Serie zu zitieren: „Die Bedeutung von Weihnachten ist – der Gedanke, dass Weihnachten Bedeutung hat. Und jeder bestimmt sie für sich.“

Falls ihr die Serie noch nicht kennt, solltet ihr sie euch unbedingt ansehen. Es gibt sogar ein ganz herziges Weihnachtsspecial in Stop-Motion-Knetgummi. Stop-Motion-Knetgummi! Ist das nicht abgefahren?!
Betrachtet diesen heißen Tipp als mein Weihnachtsgeschenk. Sonst habe ich nämlich nichts für euch ❤

Na gut, noch ein bisschen musikalische Untermalung. Aber dann reicht es. Es geht hier schließlich um die Saturnalien den Weihnachtsmann Christi Geburt und nicht um Konsum!

(Witz. Natürlich geht es um Konsum. Bekäme ich nichts geschenkt, würde ich mit dem Arsch morgen zuhause bleiben.)

Damit alles Gute und solidarische Grüße an all die armen Seelen da draußen. Macht es euch gemütlich, esst was feines und seht euch einen geilen Film an. Hauptsache, euch geht es gut.

Aber Finger weg von den Rasierklingen. Ernsthaft.

Es geht vorbei, Leute. Irgendwie geht es immer vorbei.

weihnachten2

Wenn dir das gefallen hat und du mich ein bisschen unterstützen willst, freue ich mich über eine kleine Spende via Paypal in Form einer Tasse Kaffee.